Das CAFE RESTAURANT NEU in den Hackmann Hofen Berlin verlangte nach Neuem.

Cafe Neu Heckmann Höfe Berlin

Wie stellt man sich dieser Aufgabe? Fragen wir doch einfach jemand der sich auskennt. Unter der Regie von Marco Riedel fanden sich Künstlerin Nelja Stump und Designer Alexis Dornier zusammen und entwickelten den Gestaltungsansatz.

Cafe Neu Heckmann Höfe Berlin

Cafe Neu Heckmann Höfe Berlin

Um einen Umgang mit den bereits im Raum vorhandenen rausbildenden Elementen zu finden, wurde entschieden den Gastraum wie eine Collage zu sehen und aus dem Blickwinkel der bildenden Kunst zu betrachten. Als erstes erhielten die Raumkanten dunkle Linien um die Anmutung einer Zeichnung zu erhalten.

Nun konnten die unterschiedlichsten Materialien kombiniert werden und der Raum wurde verdichtet, die Linien halten den Raum zusammen. Wie bei einer Collage können unterschiedlichste Materialien kombiniert werden – jeder Stilbruch sollte jedoch seine Einheit im Gesamten finden. So ist die kühle Stringenz der Sitzbänke von Alexis Dornier aufgefangen von den weichen Linen und Motiven der Fotografie von Nelja Stump.

Linie auf Fläche, Aluminium gegen Kunststoff, Weich zu Hart. Gegensätze schaffen und diese wieder zu einer Einheit bringen ist die Kunst der Gestaltung.

Cafe Neu Heckmann Höfe Berlin

Cafe Neu Heckmann Höfe Berlin

Cafe Neu Heckmann Höfe Berlin

Alexis Dornier www.mad-objects.com

Nelja Stump www.nelja.de

Heckmann Höfe www.heckmann-hoefe.de

Fotos: Marcus Bläsing (c) Room Division