ONON Surface präsentiert von Room Division zum DMY 2008

„Licht trifft Material“ ist eine Ausstellung zum DMY über die Wechselwirkung von Material und Licht in der Galerie Tristesse deluxe in Berlin Mitte. Durch das Zusammenspiel von Licht in Verbindung mit unterschiedlichen Materialien entstehen einzigartige Raumgestaltungsmöglichkeiten.

ONON Surface präsentiert von Room Division zum DMY 2008

Licht verändert die persönliche Wahrnehmung von Gegenständen und Räumen; Material gibt Oberflächen eine Gestalt und macht reine Funktionalität wandelbar: Room Division präsentiert FAF Design aus Hashnaim in Israel.

ONON Surface Lamp präsentiert von Room Division zum DMY 2008

ONON Surface präsentiert von Room Division zum DMY 2008

ONON Surface präsentiert von Room Division zum DMY 2008

ONON Surface präsentiert von Room Division zum DMY 2008

ONON Surface präsentiert von Room Division zum DMY 2008

Forte Air Factory (FAF) Design wurde 1998 von Nir und Ada Simhon gegründet. Das Designerduo sucht bewusst nach neuen Horizonten in der Textil- und MustergestaltungDas Konzept der OnOn-Oberflächen entstand aus Experimenten mit Techniken des „fabric cutting“. Mit jedem Schnitt kam das Team zu neuen Erkenntnissen die Charakteristik des Materials und überwand so Grenzen. „Es gibt uns eine ungeheure Befriedigung etwas zu enthüllen, dass sich unserer Vorstellungskraft entzieht. Es inspiriert wie eine interaktiv lebende Oberfläche, die auf den Raum und Menschen wirkt.“ sagen Ada und Nir Simhon.

Ergänzt wird OnOn Sufaces mit ausgewählten Licht und Materialstudien u. a. mit Objekten von Quinze+Milan und Werkstoffen von Luccon.

ONON Surface präsentiert von Room Division zum DMY 2008

ONON Surface präsentiert von Room Division zum DMY 2008

ONON Surface präsentiert von Room Division zum DMY 2008

Room Division versteht sich als Licht-Designlabor für Architektur, Objekte und Raumgestaltung auf LED Basis. Ziel ist es, eine lebendige Umgebung, einen Raum, zu kreieren, der mit den Menschen interagiert und sich mit ihm wandelt. Marco Riedel und Andreas Witt, Mitinhaber und Gründer von Room Division, haben diese Ausstellung persönlich kuratiert und zeigen, wie mit der Hilfe von Licht und neuartigen Materialien Räume verwandelt werden.

Als Außenstelle des DMY integriert die Galerie Tristesse deluxe die Ausstellung „Licht trifft Material“ als dritten Teil ihrer Ausstellungsreihe „Walk to talk“.

„Walk to talk“ ist ein Projekt der Galerie Tristesse deluxe in Kooperation mit der Standortinitiative Wallstrasse:Berlin. In diesem Rahmen sind in der Wallstrasse zwei Kontainer aufgestellt worden, die als Lichtspielstudios dienen. Margarete Fuchs wird dort den Dokumentarfilm „Für den Schwung sind Sie zuständig“ Über die Architektur des vorzeige Ingenieurs der DDR Ulrich Müther zeigen. Auch der zweite Film „Strasse Nummer Ein“ von Oliver Päßler beschäftigt sich mit der Architektur der DDR und ihrer heutigen Bedeutung.

Auf der historischen Grünstrassenbrücke, gegenüber der Galerie, werden Fotografien von Ulrich Müther Bauten von Nelja Stump unter dem Titel „Um nicht zu vergessen“ ausgestellt.

www.galerietristesse.org www.wallstrasseberlin.de www.dmy-berlin.com www.luccon.com www.ononsurface.com

ROOM DIVISION @ DMY ALLSTARS Walk to Talk III „Licht trifft Material“ Galerie Tristesse Wallstraße 15, Berlin Mitte Vernissage am 21.05.08 um 19.00h Ausstellungsdauer: 21. Mai – 31. Mai Di – So 14:00 – 22:00

ONON Surface Lamp präsentiert von Room Division zum DMY 2008

ONON Surface Lamp präsentiert von Room Division zum DMY 2008

ONON Surface Lamp präsentiert von Room Division zum DMY 2008

Fotos: Marcus Bläsing (c) ROOM DIVISION